Verlobungsringe gehören zu Verlobung!

Verlobung & Verlobungsringe: Viele junge Paare haben vor der Verlobung viele Fragen zu diesen Themen.

Verlobung und Verlobungsringe
erlobung und Verlobungsringe

„Ich habe nur eine einfache Frage», sagt die Anruferin aus Bern an der Beobachter-Beratungshotline. «Ich habe mich im Januar verlobt. Müssen wir nun in einer bestimmten Frist heiraten? Mein Verlobter sagt, dass zwischen der Verlobung und der Heirat nicht mehr als sechs Monate liegen dürfen.» – «Nein. Auch wenn die Verlobung im Gesetz geregelt ist, entscheiden Sie und Ihr Verlobter, ob und wann Sie heiraten wollen», antworte ich und erinnere mich an meine eigene, schon viele Jahre zurückliegende Verlobung.“ Quelle

Verlobungsringe: Videotipp zur Verlobung


Verlobungsringe sind keine wertigen Schmuckstuecke wie wir sie heute aus Film, Radio und Internet kennen. Dabei spielt es garkeine Rolle ob,oder ob nicht, das Aussehen der Ringe nun zeitlos und klassissch oder modern und ausgeflippt ist. Einen Ohrstecker oder Armreifen oder auch eine goldene Halskette legen wir an, weil es uns verschönert und besser aussehen lässt. Weil uns beiden gerade danach IST oder weil es zu dem Brautkleid passt, welches wir heute austragen werden. Danach wandern viele edle Halsketten und Ringe wieder in die Schatulle, wo es auf ihren nähsten Einsatz wartet. Den ewig schönen und für alle Zeiten kratzfesten Ring zur Verlobung aber legen wir am Tag des „JA“-Wortes an und – zumindest in der neusten Theorie – in der Zukunft nie wieder ab. Auf alle Fälle und unter allen Umständen gibt es in dieser Hinsicht einige wichtige Ausnahmen für die jungen Verlobten, falls man zum Beispiel einen Beruf hat, bei dem man ihn aus Sicherheitsgründen oder weil er allzu sehr leiden koennte, auszieht. Ansonsten aber gilt: Der Trauring begleitet uns wo immer wir hin gehen, denn er ist kein gewöhnliches Schmuckstück, sondern ein täglich wiederholtes „Ich liebe Dich“: Ich bin für immer und ewig verbunden mit einzig und allein diesem besonderen Menschen.

Verlobungsringe vom Goldschmied

Verlobungsringe fuer die Verlobung fuer modische Menschen die bald Heiraten moechten – Zu 100% aktueller TIPP vom Goldschmied JEDE klassische Liebe IST etwas unvergessliches, welches es so Weise nur viermal gibt. Und falls wir ja zueinander sagen und uns gegenseitig die goldenen Eheringe fuer die Hochzeit ueber den Ringfinger streifen, in dieser Situation moechten wir, dass sich genau diese Spezialitaet insbesonders auch in den edlen Hochzeitsringen ausdrueckt. Was aber macht einVerlobungsrung-Paar zu einem unverwechselbaren Schmuckstueck unseres liebevollen gegenseitigen Versprechens der Liebe, das es sein soll?

Verlobungsring (2)
Verlobungsring vom Goldschmied erschaffen

Wir haben hier 3x zusammengestellt, wasbesondere Eheringe zu etwas ganz und gar persoenlichem macht. Verlobungsringe sind fuer fast alle Paare bei der Trauung ungemein BESONDERS unverzichtbar. Wem es sehr wichtig ist, welches seine Trauringewirklich einzigartig sind und kein anderes Paar genau dieselben traegt, fuer den ist vielleicht ein Modell das richtig, das in der so genannten Mokume-Gane-Technik geschmiedet wurde. nur dieses Schmiedeverfahren kommt aus „JA“pan und sein Name bedeutet uebersetzt „Holzmaserung in Metall“. Bei einzig und allein dieser Technik verwendet man als Ausgansmaterial mehrere uebereinander geschichtete duenne Bleche aus verschiedenfarbigem Metallen, die miteinander zu einem Barren verschweisst sind. nur dieser wird in einem sehr aufwendigem, komplizierten und langwierigen Schmiedeprozess von Hand weiter bearbeitet, bis sich die typischen, tatsaechlich an die Maserung von Holz erinnerden Muster bilden. Und vor allen Dingen: Beim Verlobunsring entsteht ein einmaliges Muster, niemals gleicht eins dem anderen. Diese Ringe werden selbstverstaendlich vor der Verlobung aus einem einzigen Blechbarren geschmiedet, sodass ihre Muster zu einander passen. Hochzeitringekommen selbstverstaendlich als Paar daher.

Verlobung: Verlobungsringe vor der Hochzeit

 

Und fast immer tragen sie Partnerlook. Will heissen: Sie haben dasselbe Design und unterscheiden sich hauptsaechlich nur in der Groesse und dadurch, dass der Ring fuerd die Braut oft mit einem oder mehreren Diamanten verziert ist, waehrend der Ring fuer den Braeutigam „pur“ daherkommt. Verlobungsringe zeigen also ihre moderne Zusammengehoerigkeit – und damit die des Brautpaars. genau diese Partnersymbolik wird von den (Herstellern) GOLDSCHMIEDEN oft noch zusaetzlich im Design oder sogar im Erschaffingsprozess selbst augenscheinlich gemacht. .Die Idee hinter dem Modell Brautkleid: Er schenkt seiner Liebsten zum Antrag keinen Diamantring, sondern eine Kugel die Hochzeitringe geschmiedet. Der Verlobte schenkt seiner Liebsten zum Antrag keinen Goldring, sonderne eine Kugel aus purem Gold. Sagt sie JA, werden aus einzig und allein dieser Kugel die Trauringegeschmiedet. Was beim Modell „Herzenswunsch“ sicher nur das Braut und Braeutigam wissen, weil jederman den „Trick“ kennen soll: Haelt man die Innenschiene des einen Rings richtig an die Innenschiene des einen Eherings richtig an die romantische Aussenschiene des zweiten, zeigt sich das Herz. Beim Modell „Tecum“ bestehen Damen- und Herrenringe aus unterschiedlichen Edelmetallen wie Weissgold, aber jeder Ring traegt ebenfalls einen kleinen oder groesseren Anteil vom Metall des anderen in sich. Eine wunderschoene Art zu sagen: „Du BIST ein Bestandteil von mir.“ Basel-Eheringe-Tipp – vom Goldschmiede-Meister fuer das Brautpaar hergestellt. Der zu 100% lehrreiche Report ueber das interessante Verlobungsringe-Thema.

FCZ-Fans gegen das Polizeigesetz

FCZ-Fans gegen das Polizeigesetz
13.02.2008
Kontradiktorisches Podium 14.2. Winterthur

Verlobungsringe vom Goldschmied

Nicht alle Verlobungsringe werden vor der Hochzeit vom Goldschmied erschaffen.

Polizeigesetz: Sicherheit contra Überwachungsstaat?

Pro: Thomas Vogel Kantonsrat, FDP
Dieter Gläy, Kantonsrat, FDP

Contra: Susanne Rihs, Kantonsrätin, Grüne
Viktor Györffy, Rechtsanwalt

Leitung: Benjamin Tommer, Redaktor NZZ

Donnerstag, 14. Februar, 19.30 Uhr, ref. Kirchgemeindehaus, Grüner Saal, Liebestrasse in Winterthur.
21.01.2008
Flyern gegen das Polizeigesetz
Der Abstimmungskampf gegen das neue Polizeigesetz geht in die heisse Phase! Wer Lust hat, beim Flyer-Verteilen zu helfen, ist herzlich eingeladen, sich bei info@polizeigesetz.ch zu melden. Bisher sind folgende Verteilaktionen geplant:
Wilde Flyeraktionen, jeweils 16-19 Uhr, Mo-Fr, 28.01.-01.02. und 04.02.-09.02. Mögliche Orte: Bahnhofbrücke, Limmatplatz, Bellevue, Paradeplatz
Markt Helvetiaplatz, 8-10 Uhr: 5. Februar, 8. Februar
Pendleraktionen, 7.00–8.15 Uhr, Bahnhof Stadelhofen: 29. Januar, 31. Januar, 5. Februar 7. Februar
Pendleraktionen, 7.00–8.15 Uhr, Bahnhof Winterthur, Dübendorf, Stettbach: Daten noch offen
18.12.2007
Lancierungsaktion am 19. Dezember
Am 19. Dezember beginnt die heisse Phase des Abstimmungskampfes zum neuen Polizeigesetz mit einer Aktion unter dem Motto «Was schenken Sie dieses Jahr? Überwachung im Weihnachtsverkauf!» Treffpunkt: 17 Uhr, Pestalozziwiese (Bahnhofstrasse).
17.12.2007
Polizeigesetz-Webseite online!
Die neue Seite zum Wildwest-Polizeigesetz ist online.